Pingdom Check

Flüge nach Hamburg mit einem Hauch Island

Wasser spielt in Hamburg eine wichtige Rolle: Ihren Reichtum hat die Stadt dem Hafen zu verdanken. Heute ist Hamburg die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Das Wasser bestimmt alles: Von den großen Hafenspeichern über die Fischgerichte bis hin zu den kleinen, aber wichtigen Informationen: Hamburg ist die Stadt mit den Brücken!

Icelandair bietet regelmäßig Flüge nach Hamburg, der Stadt der Brückenfotos, Fischbrötchen und Beatles-Pilgerstätten an. Bevor Sie den riesigen Hafen von Hamburg erkunden: Möchten Sie nicht den gemütlichen alten Hafen von Reykjavík erkunden und Wale beobachten? Wenn Sie mit Icelandair nach Hamburg fliegen, können Sie in Island einen Zwischenstopp ohne Aufpreis einlegen.

Hamburg

Deutschland
Bevölkerungszahl: 1,7 Mio. (2016)Gebiet: 755.2 km²Transport: Das Metro-System in Brüssel (U-Bahn) ist eine der praktischsten und schnellsten Fortbewegungsmethoden im Stadtzentrum.Währung: EuroSzeneviertel: Neustadt - Speicherstadt - St Pauli - HafenCity - Sternschanze - St Georg

Architektonisches Geschick

Das Rathaus und das Rotlichtviertel Reeperbahn, der Fischmarkt (mit Flohmarkt), Hafentouren und HafenCity: In Hamburg gibt es viel zu tun. Das wunderschöne Rathaus ist ein guter Ausgangspunkt. Das Gebäude wurde 1890 erbaut, als Hamburg ein florierender Handelshafen war. Das Kontrastprogramm ist die atemberaubende, ultramoderne Elbphilharmonie – ein Wahrzeichen mit einer Glasfassade, die ein riesige Wasserwellen erinnert.

Weitere architektonische Highlights gibt es in der Speicherstadt. Dieser riesige Backsteinkomplex, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde, lässt sich am besten per Bootstour erkunden. Gegen den Trend „je größer desto besser“: Das Miniatur Wunderland ist eine beliebte Modelleisenbahn-Ausstellung und eine wahrhaft magische Sehenswürdigkeit, die voller Details steckt.

Markt im Morgengrauen und lässiges Picknick

Das Seefahrer-Erbe der Stadt ist auf dem lauten und originellen Fischmarkt in St. Pauli unverkennbar. Dieser Markt ist seit 1703 eine Institution. Besucher müssen jedoch früh aus den Federn (der Markt beginnt um 5 Uhr morgens). So schmeckt Hamburg: Fischbrötchen werden an jeder Ecke verkauft, insbesondere in der Gegend um den Hafen.

In der Nähe der Speicherstadt lässt es sich hervorragend zu Abend essen; eine jüngere Atmosphäre bietet das coole Viertel Sternschanze (auch Schanzenviertel genannt). Im Sommer empfiehlt sich ein Picknick im blütenreichen Planten un Blomen Park. Proviant für Ihr Picknick finden Sie bei einem gemütlichen Spaziergang über den Isemarkt in Eppendorf – mit etwa 200 Marktständen und fast einem Kilometer Länge einer der größten Wochenmärkte Europas.

Flohmärkte und schicke Boutiquen

Eine der besten Shopping-Orte ist die Flohschanze, ein samstäglicher Flohmarkt am Neuen Kamp im Karolinenviertel, direkt südlich von der Sternschanze. In diesem Viertel gibt es originelle Geschäfte und Cafés mit kreativer, hipper Atmosphäre.

Ein ganz anderes Flair (und gehobene Gastronomie) bietet der von Boutiquen gesäumte, teilweise mit Arkaden überdachte Jungfernstieg, der über die Europa Passage mit der die Haupteinkaufsstraße der Stadt, die Mönkebergstrasse, verbunden ist. Schlendern Sie unbedingt über die Luxus-Einkaufsstraße Neuer Wall, um Hamburgs Reichtum aus erster Hand zu bestaunen. In der Langen Reihe in der Nähe des Hauptbahnhofs bieten einige Geschäfte die originelle Hamburg-typische Produkte an.