Pingdom Check

Reisen mit Haustieren

Wir sind stolz darauf, dass wir die Reise Ihres Haustiers genauso angenehm gestalten können wie die Ihre.

Auf einem Icelandair Flug werden alle Haustiere in einem speziellen klimatisierten Transportbereich im Frachtraum des Flugzeugs befördert.

In jedem Flugzeug können maximal vier Tiertransportboxen mitgenommen werden. Es können jedoch zwei Tiere in einer Box befördert werden, wenn es sich um kleine Tiere derselben Art handelt.

Aufgrund von Atemproblemen sind die folgenden Hunderassen nicht für den Transport auf Icelandair Flügen zugelassen: Pit Bull Terrier, Staffordshire Bullterrier, Tosa Inu und Dogo Argentino.  

Begleit-, Rettungs- und Spürhunde dürfen in der Flugkabine befördert werden, aber ihr Transport muss ebenfalls im Voraus gebucht werden.

Preise

Die Gebühr für den Haustiertransport beträgt:

ZONE 1* ZONE 2* ZONE 3*
Preise pro Box €117 €138 €162

Zone 1 – Innerhalb Europa
Zone 2 – Zwischen Island und Nordamerika
Zone 3 – Zwischen Europa und Nordamerika

Die Beförderung von Haustieren muss im Voraus mit der Reservierung des Passagiers gebucht werden. Auf Flügen, die von anderen Fluggesellschaften durchgeführt werden, kann Icelandair die Buchung für den Transport von Tieren nicht bestätigen.

Haustiertransport buchen

Um einen Transport für Ihr Haustier zu buchen, wenden Sie sich bitte an die nächstgelegene Buchungsstelle. Wenn Sie einen Transport für Ihr Haustier buchen, müssen Sie für eine Bestätigung genau Angaben zu Größe und Gewicht der Transportbox mit Tier machen.  

Maximale Box-Abmessungen: 92 cm (Länge) x 64 cm (Breite) x 71 cm (Höhe). Das Gesamtgewicht von Haustier und Transportbox darf 40 kg nicht überschreiten.

Der Passagier muss seine eigene Haustier-Transportbox verwenden.  Wir akzeptieren nur Tiere in von der IATA zugelassenen Boxen.

In vielen Ländern besteht bei der Einreise von Haustieren eine Quarantänepflicht. Es liegt in der Verantwortung des Passagiers, die geltenden Bestimmungen des Einreiselandes in Erfahrung zu bringen.

Bitte kontaktieren Sie die Botschaft Ihres Ziellandes, um abzuklären, ob die Einreise Ihres Haustiers zulässig ist, bevor Sie eine Buchung für das Tier vornehmen.

Sonderregelung für den Transport von Tieren nach/über Großbritannien

Alle Haustiere auf Flügen nach/über Großbritannien müssen als Fracht befördert werden. Bitte wenden Sie sich an Icelandair Cargo für weitere Informationen zum Transport von Tieren nach/über Großbritannien.

Reisen mit einem ausgebildeten und zertifizierten Begleithund

Passagiere müssen Icelandair mindestens zwei Werktage vor Abflug über die Mitnahme eines Begleithundes informieren.

  • Die maximale Transitaufenthaltszeit am Flughafen Keflavík für Passagiere mit Begleithunden beträgt drei Stunden.
  • Ein Icelandair Stopover in Island ist NICHT gestattet, da alle lebenden Tiere, die nach Island einreisen, für bis zu vier Wochen in Quarantäne müssen.
  • Icelandair erlaubt nur einen Begleithund pro Flug.
  • Eine Genehmigung von MAST (isländische Behörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen) ist für die Durchreise über den Flughafen Keflavík erforderlich.
  • Lebende Tiere, die von Passagieren mitgeführt werden, dürfen nicht in der Flugkabine befördert werden. Ausgenommen hiervon sind geschulte und zertifizierte Blindenhunde, Hunde für gehörlose Menschen und Begleithunde, die mit einer blinden oder tauben Person bzw. einer Person mit körperlicher oder geistiger Behinderung reisen.

Begleithunde sind Hunde, die eine offizielle Ausbildung durchlaufen haben, um bestimmte Funktionen auszuführen, wie die sichere Führung eines Menschen, das Aufheben von Gegenständen, das Öffnen von Türen, das Tragen von Objekten, das Anzeigen verschiedener Geräusche, das Geben zusätzlicher Stabilität usw. Der Begleithund muss eine Unterstützung für den reisenden Passagier sein.

Ein Assistenzhund hat eine spezielle Ausbildung erhalten, um eine behinderte Person zu unterstützen, und wurde von einer gemeinnützigen Organisation zertifiziert, die alle Mitgliedschaftskriterien von Assistance Dogs International (ADI) oder der International Guide Dog Federation (IGDF), den Akkreditierungsstellen für Assistenzhunde-Organisationen weltweit, erfüllt. Leider ist es uns nicht möglich, Hunde im Passagierraum unseres Flugzeuges zu erlauben, wenn es sich nicht um speziell ausgebildete und zertifizierte Assistenzhunde handelt.

Therapietiere, d. h. Haustiere, die für den Besuch in Pflegeheimen, Krankenhäusern, Schulen und anderen Einrichtungen ausgebildet wurden, und als solche bei einer Therapieorganisation registriert sind, gelten nicht als Begleittiere.

Platzzuweisung für Begleittiere

Begleittiere, die für die Beförderung im Passagierraum in Übereinstimmung mit den vorstehenden Voraussetzungen zugelassen sind, können nicht in einer Sitzreihe an einem Notausgang platziert werden. Ein Begleithund muss auf dem Boden vor dem Sitz des Kunden untergebracht werden und darf dabei nicht den Gang blockieren.

Icelandair transportiert einen anerkannten Assistenzhund kostenfrei in der Kabine.

Durchreise über Flughafen Keflavík

Aufgrund von Verordnungen des isländischen Landwirtschaftsministeriums dürfen Tiere auf Transitflügen am Flughafen nicht in Kontakt mit anderen Tieren kommen.

Kunden mit Begleithunden werden von einem Mitarbeiter in einen separaten Bereich begleitet, wo sie auf ihren Anschlussflug warten können. Wenn der Anschlussflug für den Abflug bereit ist, werden die Fluggäste von einem Mitarbeiter zum Abflug Gate begleitet.

Der Flughafen verfügt über eine Einrichtung, wo die Tiere ihre Notdurft verrichten können, da ihnen während der Durchreise das Verlassen des Flughafens nicht erlaubt ist.

Dokumente und Zertifikate für Begleittiere

Der Passagier muss im Besitz aller Dokumente sein, die von den Behörden des Transit- bzw. Ziellandes für das Begleittier verlangt werden. Icelandair ist nicht dafür verantwortlich, wenn dem Tier die Einreise in oder die Durchreise durch ein Land verweigert wird. Kunden sollten das zuständige Konsulat bzw. die zuständige Botschaft kontaktieren, um sicherzustellen, dass alle notwendigen Verfahren befolgt werden.

Reisen mit einem zertifizierten psychotherapeutischen Assistenzhund

Psychotherapeutische Assistenzhunde dürfen ebenfalls zusammen mit berechtigen Personen mit einer Behinderung in der Kabine reisen, wenn bestimmte Dokumentationsanforderungen erfüllt werden. Bitte lassen Sie dieses Bestätigungsformular für psychotherapeutische Assistenzhunde von einer qualifizierten medizinischen/psychologischen Fachkraft (einem Arzt) ausfüllen und senden Sie Icelandair eine Kopie des Formulars über das Kontaktformular („Besondere Betreuung“) zusammen mit einem Attest, in dem angegeben wird, warum eine Reise zusammen mit dem Hund erforderlich ist.

  • Die maximale Transitaufenthaltszeit am Flughafen Keflavík für Passagiere mit Begleittieren beträgt drei Stunden.
  • Ein Icelandair Stopover in Island ist nicht gestattet, da alle lebenden Tiere, die nach Island einreisen, für bis zu vier Wochen in Quarantäne müssen.
  • Icelandair erlaubt nur einen psychotherapeutischen Assistenzhund pro Flug und pro Passagier.
  • Eine Genehmigung von MAST (isländische Behörde für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen) ist für die Durchreise über den Flughafen Keflavík erforderlich.

Der Kunde haftet für alle Risiken in Bezug auf Verletzung, Krankheit oder Tod eines solchen, für den Transport akzeptierten Tieres.

Passagiere müssen Icelandair mindestens zwei Werktage im Voraus entsprechend informieren, damit das Servicecenter die erforderlichen Unterlagen überprüfen kann.

Die Überprüfung der Unterlagen umfasst auch die Kontaktaufnahme von Icelandair mit der von Ihnen angegebenen medizinischen/psychologischen Fachkraft. Sollte es uns nicht möglich sein, die Unterlagen zu überprüfen oder erhalten wir keine entsprechende Voranmeldung, können wir Ihr psychotherapeutisches Assistenztier nicht akzeptieren. Das Formular darf nicht älter als sechs Monate sein.

Beim Check-in müssen Passagiere alle Unterlagen bezüglich des Tieres sowie eine ärztliche Bescheinigung bereithalten und vorlegen, in der bestätigt wird, dass sie zusammen mit einem Begleittier reisen müssen.