Pingdom Check

Flüge nach Boston mit einem Hauch Island

Vor ein paar Jahrhunderten veränderten die Ereignisse in dieser Stadt den Lauf der Geschichte: Die Amerikanischen Revolution führte zur Loslösung der Kolonien von der britischen Krone, sodass ein unabhängiges Amerika entstand. Die Geschichte gibt hier ein interessantes Bild ab, und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

Icelandair bietet das ganze Jahr über täglich günstige Flüge nach Boston an – nicht nur für Baseballfans und akademische Überflieger.

Bevor Sie jedoch zu Chowder und Brownstones aufbrechen: Wie wäre es mit einem Abstecher zu Fischsuppe und bunten Häuschen in unserer kleinen, aber coolen nordischen Hauptstadt? Wenn Sie mit Icelandair nach Boston fliegen, können Sie in Island einen Zwischenstopp ohne Aufpreis einlegen.

Boston

USA
Bevölkerungszahl: 667.137 (2016)Gebiet: 232.1 km²Transport: Der MBTA, von den Einheimischen auch „The T“ genannt, bringt Sie per U-Bahn, Pendlerzug, Bus oder Fähre fast überall hin.Währung: US-DollarSzeneviertel: Back Bay - Cambridge - Davis Square - Allston-Brighton - South Boston "Southie"

Auf dem Weg zur Revolution

Der Freedom Trail Welche Stadt ist schon so nett und baut einen 4 km langen Weg, der an 16  historischen Sehenswürdigkeiten vorbeiführt – vom Boston Common bis zum Bunker Hill Monument? Zahlreiche dieser Sehenswürdigkeiten befinden sich zudem in den schönsten Vierteln der Stadt. Somit finden die Geschichtsstunden zur Amerikanischen Revolution in einer hübschen Umgebung statt und bieten zugleich den passenden Kontext.

Und wie es sich für eine richtige Stadt gehört, stellen auch Museen, Parks und andere Einrichtung eine Verbindung zur Vergangenheit her. In Cambridge spürt man förmlich die Anwesenheit großer Denker und geschichtlicher Errungenschaften, die die Gemäuer der Harvard University durchdringen. Aber in Boston geht es nicht nur vornehm zu: Die Sportfans lieben ihre Red Sox (Baseball) und Patriots (Gridiron Football). Jubeln Sie im Fenway Park  – dem ältesten Baseballplatz des Landes – zusammen mit den Einheimischen den Spielern zu.

Souvenirs und einzigartige Erinnerungen

Ein Harvard-Sweatshirt und eine Red-Sox-Kappe? In Boston gibt es noch viel mehr Shopping-Auswahl! Auf dem Freedom Trail hinter der Faneuil Hall liegt ein Marktplatz, der Stände, Straßenkünstler und ein historisches Flair hat.

Dank der geschichtlichen Verbindungen und der akademischen Welt ist diese Stadt hervorragend mit großartigen Bücherläden und Antiquitätengeschäften ausgestattet. Die Newbury Street in Back Bay eignet sich hervorragend zum Bummeln: Zwischen den alten Stadthäusern haben sich die bekannten Modelabels sowie Luxusgeschäfte und hervorragende Gastronomie angesiedelt. Der SoWa Art + Design District hat sein Zuhause zwischen den alten Lagerhäusern des South End gefunden. Hier finden Sie einzigartige Kunsthandwerkstudios, Galerien und Boutiquen.

Fisch, Meeresfrüchte und Studententreffs

Also gut, noch mehr Geschichte: Das älteste Restaurant im Bezirk liegt in Boston (das Union Oyster House gibt es seit 1826). Fisch und Meeresfrüchte sind der ganze Stolz der Stadt: Kabeljau, Hummer, Austern, Venusmuscheln und köstliche cremige Fischsuppe stehen auf der Wunschliste – im Seaport District gibt es die besten Fischrestaurants.

Das Viertel North End gilt als Little Italy der Stadt. Hier gibt es tolle Pizza- und Pasta-Restaurants, Weinbars und Bäckereien, die allesamt hervorragende mediterrane Speisen servieren. In South End und der benachbarten Chinatown kann man besonders spätabends noch den Hunger stillen. Cambridge sprudelt nur so über von Lokalen und Ausgehmöglichkeiten, die auch für den kleinen studentischen Geldbeutel geeignet sind.