Pingdom Check
MontrealFestliche Zeiten in der Stadt Heiligen

Flüge nach Montreal mit einem Hauch von Island

Hätten Sie das gedacht? Eine der größten französischsprachigen Städte der Welt liegt in … Kanada. Wie das funktioniert? Ganz einfach: Es funktioniert fantastisch!

Icelandair bietet viermal wöchentlich günstige Flüge nach Montreal an, sodass Sie etwas tiefer in diesen kulturellen Mischmasch eintauchen können. Ein festivalgefüllter Kalender macht diese Stadt das ganze Jahr über zu einem Besuchermagneten.

Bevor Sie den Mont Royal besteigen und die legendäre Poutine kosten: Wie wäre es mit ein wenig vulkanischer Aktivität und Fischsuppe in Reykjavík? Wenn Sie mit Icelandair nach Montreal fliegen, können Sie in Island einen Zwischenstopp ohne Aufpreis einlegen.

Montreal

Kanada
Bevölkerungszahl: 4,2 Mio. (2016)Gebiet: 431.5 km²Transport: Laufen ist das beste Fortbewegungsmittel, aber gleich an zweiter Stelle kommen die Métro (U-Bahn) und das Busnetz.Währung: Kanadischer DollarSzeneviertel: Mile End - Mile-Ex - The Plateau - Quartier Latin

Ganzjährige Schönheit

Montreal vereint die schönsten der kanadischen Eigenschaften (was schon einiges heißt, denn Kanada ist berühmt für seine Freundlichkeit) und verpackt diese liebevoll mit einer edlen französischen Schleife. Diese Stadt ist das ganze Jahr lang schön, wobei die Herbstfarben und winterliche Märchenlandschaften einen fotogenen Hintergrund bilden. Im Sommer beleben Märkte, Cafés. Festivals mit Jazzmusik, Kinovorführungen sowie Schwulen- und Lesbenparaden die Straßen.

Vieux-Montréal, der Geburtsort der Stadt, ist der perfekte Ausgangspunkt für Ausflüge: Kopfsteinpflasterstraßen und große Plätze katapultieren Sie in eine andere Zeit. Die gotische Basilika Notre-Dame ist wunderschön verziert und mindestens genauso interessant wie ihre Namensvetterin in Paris. Besuchen Sie die Rue St-Denis im Quartier Latin mit ihren Studentencafés und -bars und spazieren Sie durch den wunderschönen grünen Parc du Mont-Royal.

Verführerische lokale Aromen

Diese Stadt ist ein Paradies für Gourmets. Französisches Erbe trifft auf die Innovationen der Neuen Welt – und die Ergebnisse sind fabelhaft. Bistros und Brasserien bieten eher französische Aromen, es gibt jedoch keine kreativen und lokalen Grenzen. Die Märkte sind erstklassig: Lokale Aromen in großem Stil finden Sie auf dem Marché Jean-Talon in Little Italy.

Wussten Sie, dass Montreal für seine Bagels berühmt (und somit ein freundlicher Rivale von New York) ist? Wir wissen jedoch, worauf Sie am neugierigsten sind: Poutine, n'est-ce pas? Pommes frites mit Frischkäse und Bratensauce: Fast Food trifft auf Seelentröster und sieht ziemlich hässlich aus – aber probieren muss es sollten Sie es trotzdem.

Marktschätze und eine unterirdische Stadt

Stil und gutes Design sind die Kennzeichen von Montreal (schließlich trägt die Stadt den Titel „Unesco Stadt des Designs“), und auf ihren Märkten gibt es Speisen und Kleidung en masse. Der ausgedehnte Marché Bonsecours in der Altstadt beherbergt Kunsthandwerker-Boutiquen, die in Quebec hergestellte Produkte anpreisen. In der Avenue du Mont-Royal vergeht die Zeit in coolen Boutiquen, Hipster-Treffpunkten sowie Cafés und Kneipen wie im Fluge.

Vielleicht liegt es an den kalten Wintern, aber unterirdische Einkaufsstraßen sind in Montreal sehr beliebt. Die RÉSO trägt mehrere Spitznamen, so unter anderem „La Ville Souterraine“ oder „Underground City“). Das aus mehreren Ebenen bestehende, rund 32 km umfassende Netzwerk an Tunneln und Treppen verbindet Einkaufszentren, Metrostationen, Bürohäuser, Hotels und mehr. Packen Sie feste Schuhe ein!