Pingdom Check

Flüge nach Baltimore mit einem Hauch von Island

Es gibt eine Begeisterung für Baltimore, einer unterschätzten Stadt mit Charme, die oft von ihrem angeberischen Nachbarn Washington DC überschattet wird. Der Spitzname von Baltimore lautet Charm City, machen Sie sich also darauf gefasst, von schicken und historischen Sehenswürdigkeiten, sportlicher Leidenschaft und einer an Geschichten reichen Seefahrervergangenheit eingenommen zu werden.  

Icelandair bietet regelmäßige günstige Flüge aus Europa und dem Vereinigten Königreich nach Baltimore und eine Erforschung der Ostküste an. Bevor Sie die Krabbenfeste, Unterwasservorführungen und Hafenrundfahrten ausprobieren, sollten Sie vielleicht Fischsuppe und Walbeobachtung in Island versuchen.  

Wenn Sie mit Icelandair einen Flug nach Baltimore buchen, können Sie ohne zusätzliche Flugkosten einen Zwischenstopp  in Island einlegen. 

Baltimore

USA
Bevölkerungszahl: 622.000 (2015)Gebiet: 239 km²Transport: Busse, eine U-Bahn und ein Light-Rail-Dienst befördern Einheimische und Besucher, während Wassertaxis eine lustige und malerische Alternative sind. Der Beförderung von Besuchern wird durch den Charm City Circulator vereinfacht, eine Flotte von kostenlosen Shuttlebussen, die auf vier unterschiedlichen Routen verkehren und die wichtigsten Tranportknotenpunkte mit Sehenswürdigkeiten und Attraktionen verbinden.Währung: US-DollarSzeneviertel: Inner Harbour - Fells Point - Mount Vernon - Kanton - Hampden

Seefahrergeschichte und Hafenplätze

Sie können den Umstand, dass Sie sich in einer Stadt mit starkem Bezug zum Meer befinden, nicht leugnen. Überall werden Sie daran erinnert, angefangen von den großen Schiffen im Hafen über die kostspieligste Attraktion der Stadt (einem riesigen Aquarium) bis hin zur einwandfreien lokalen Delikatesse (Maryland Blue Crab).  

Wenn Sie in die lokale Szene eintauchen möchten, dann ist der Inner Harbor mit seiner Sammlung historischer Schiffe der richtige Ausgangspunkt. Im National Aquarium, einem der besten Ort des Landes, um Haie, Delfine und mit Tieren versehene Ausstellungsstücke, in denen vom Regenwald bis zu Korallenriffen alles abgedeckt wird, zu sehen, geht es in Bezug auf Fische richtig rund. Eine weitere wichtige Sehenswürdigkeit ist Fort McHenry, eine Befestigung in Sternform, die einen britischen Angriff im Jahr 1812 zurückschlug und zum Geburtsort der Nationalhymne "The Star-Spangled Banner" wurde. 

Krabbenscheren und Kekse

Es ist keine Überraschung – die gesamte Küstenlinie der Chesapeake Bay bietet zu den Mahlzeiten ganze Stapel von Meeresfrüchten an. Die Blaukrabbe spielt dabei die Hauptrolle: Einfach gedünstet und gewürzt ist die traditionelle Zubereitungsart, aber halten Sie die Augen nach Crab Cakes offen, besonders von Faidley's, dem allgemeinen Lieblingsstand für Meeresfrüchte (seit 1886 im Geschäft) auf dem historischen Lexington Market. Der zweite Platz für einheimische Geschmacksikonen geht an den Berger Cookie – diese weichen, kuchenartigen Kekse sind mit einer dicken Glasur aus Schoko-Fondant überzogen.  

Wenn Sie auf der Jagd nach neuen Aromen sind, sollten Sie Viertel wie Little Italy (selbsterklärend), den historischen Fell Point (coole Cafés und Austernrestaurants auf Kopfsteinplasterstraßen) und Mount Vernon (um zwischen erstklassigen kulturellen Sehenswürdigkeiten aufzutanken) aufsuchen. Gute Drinks gibt es in Mid Town Belvedere, wo Braugaststätten und Cocktail Bars die Nachtschwärmer anziehen. 

Vor den Toren der Stadt

Die großartigen Sehenswürdigkeiten von Washington DC sind nicht weit (aber auch nicht allzu nahe) – von Baltimore sind es 65 km in die Hauptstadt. Wenn Sie politische Wahrzeichen nicht interessieren, dann besuchen Sie Annapolis, die Hauptstadt von Maryland, wo es Marinegeschichte und Tradition in einem ansprechenden Paket gibt. Weiter im Süden erleben Sie in der malerischen Gemeinde St. Mary's City eine Reise in die Kolonialzeit, während im Landesinneren Frederick alles bietet, was man für einen tollen Wochenendausflug benötigt. 

Wenn Sie sich nach frischer, salziger Meeresluft sehnen, besuchen Sie die Chesapeake Bay oder überqueren Sie die Halbinseln Delmarva nach Ocean City, wo es im Sommer endlose Atlantik-Sandstrände mit Uferpromenaden, Vergnügungsparks und Ständen mit Meeresfrüchten gibt. Zu beschäftigt? Schalten Sie einen Gang herunter und laden Sie Ihre Batterien auf Assateague Island zwischen Sanddünen und Wildpferden auf.