Pingdom Check
KopenhagenDie perfekte Mischung aus cool und gemütlich

Flüge nach Kopenhagen mit einem Hauch Island

Skandinaviens coolste Hauptstadt geizt nicht mit Charme. In jüngster Zeit wurde der „Kopenhagener Stil“ zum Synonym für modernes Design, innovative Speisen, coole TV-Sendungen und das gesunde Fortbewegungsmittel Fahrrad. Diese Stadt macht alles richtig.

Icelandair bietet mehrmals täglich Flüge nach Kopenhagen an – für eine ganzjährige Dosis Hygge (Gemütlichkeit auf Dänisch).

Bevor Sie in Dänemark auf die Suche nach Geschichte und Gemütlichkeit gehe: Wie wäre es mit einem Zwischenstopp an heißen Quellen und Bergkulissen? Wenn Sie mit Icelandair nach Kopenhagen fliegen, können Sie in Island einen Zwischenstopp ohne Aufpreis einlegen.

Kopenhagen

Dänemark
Bevölkerungszahl: 763.908 (2016)Gebiet: 88 km² - 34 mi²Transport: Die Metro ist eindeutig das schnellste Verkehrsmittel. Wenn Sie jedoch in Stadtviertel fahren möchten, die nicht Bereich der noch unvollendeten Metro liegen, empfiehlt sich der S-tog (S-Zug).Währung: Dänische Krone (DKK)Szeneviertel: Indre By (Inner City) - Vesterbro - Nørrebro - Østerbro - Frederiksberg

Hygge, Historie und Hipster

Lifestyle-Magazine und Blogs haben eine neue Leidenschaft: Hygge, die dänische Gemütlichkeit, zu der Kerzenschein, leckeres Essen und gute Gespräche mit lieben Freunden gehören. Dieses heimelige Lebensgefühl sehen viele als Heilmittel gegen den Stress des modernen Lebens.
Keine Angst, Sie werden in Kopenhagen überall darüber stolpern, ebenso wie über inspirierende Museen und originelle Architektur, die das Neue mit dem Alten verschmelzen.

Traditionsliebhaber freuen sich an Königsschlössern, dem Vergnügungspark Tivoli aus dem Jahr 1843 sowie an Kanälen und kupfernen Turmspitzen. Auch Hipster kommen dank hypermoderner Galerien, fantastischen Street Foods, coolen Schwimmbecken in den Kanälen und versteckten Bars nicht zu kurz. Sie kennen ein Gegenmittel gegen Neid auf die Kopenhagener? Dann packen Sie es auf jeden Fall in Ihren Koffer.

Dänische Delikatessen

Seit das Kopenhagener Restaurant Noma in den letzten zehn Jahren viel internationale Aufmerksamkeit erhielt, hat dänische Küche ein Revival erlebt. Die Stadt ist zum kulinarischen Paradies geworden, überall eröffnen Noma-Schüler neue Restaurants.

Vergessen Sie bei Ihrer Jagd nach dem Neuen aber nicht die gute alte Tradition: Kosten Sie unbedingt typisch dänisches Smørrebrød – ein üppig belegtes Butterbrot – und das leckere Gebäck, das in den alteingesessenen Bäckereien verkauft wird.

Ein weiterer Klassiker sind die Pølse (Hot Dogs), die es beim Pølsevogn (Straßenhändler) zu kaufen gibt. Noch mehr Street Food finden Sie in der Papirøen, einer coolen, am Ufer gelegenen Halle, die Dutzende Stände und Wagen beherbergt. Lokale und internationale Aromen erwarten Sie in der schicken kulinarischen Markthalle Torvehallerne.

Designvergnügen und lokale Marken

Die für Kopenhagen so typische Ästhetik findet sich auch in seinen Geschäften wieder: Einkaufen wird hier zum Vergnügen. Die Stadt ist berühmt für ihre Strøget – eine der längsten Fußgängerzonen Europas, die von einer aufregenden Mischung an Kaufhäusern, Design-Geschäften und internationalen Flagship-Stores gesäumt ist.

Sowohl die Mode als auch Einrichtungsgegenstände werden zur Herausforderung für Kreditkarte und Koffer, insbesondere in Geschäften wie Ilums Bolighus, das als Heiligtum des guten Geschmacks gilt.

Lokal gefertigte Schmuckstücke eignen sich perfekt als Souvenirs – und wussten Sie, dass die weltberühmten Legosteine aus Dänemark kommen? Das wunderschöne Geschirr von Royal Copenhagen ist die perfekte Ergänzung zum silbrig schimmernden Besteck von Georg Jensen.