Pingdom Check

Gepäckbeschränkungen

Bestimmte Artikel sind weder im aufgegebenen noch im Handgepäck zulässig.

Gepäckbeschränkungen auf Icelandair-Flügen

Aus Sicherheitsgründen dürfen die unten aufgeführten Gegenstände nicht ohne Zustimmung von Icelandair und ohne vorherige Vereinbarung im Handgepäck/im aufgegebenen Gepäck transportiert werden.

Die folgenden Gegenstände müssen in der Regel als Fracht transportiert werden. Bestimmte Artikel gefährlicher Güter sind als Gepäck zugelassen und können die vorherige Genehmigung von Icelandair verlangen. Vollständige Liste mit Artikeln, für die eine Genehmigung erforderlich ist.

Beschränkungen für aufgegebenes Gepäck

ArtikelBeschreibung
Spreng- und Brandstoffe sowie Spreng- und Brandsätze Die in der Lage sind, schwere Verletzungen hervorzurufen oder die Sicherheit des Flugzeugs zu gefährden.
Ätzende Stoffe Quecksilber, Säuren, Laugen und Nassbatterien.
Komprimierte Gase Butan-, Sauerstoff-, Propan- und Druckluftflaschen
(tiefgefroren, entflammbar, nicht entflammbar oder giftig)
Infektiöse Substanzen Bakterien und Viren
Gifte Insektizide, Herbizide, Arsen und Zyanide.
Radioaktive Stoffe
Explosivstoffe jedweder Art Feuerwerkskörper, Leuchtfackeln, Munition und Schusswaffen.
Oxidierende Stoffe < organische Peroxide Bleichmittel und Glasfaser-Reparatursets.
Entzündliche Flüssigkeiten und Feststoffe Feuerzeugbenzin oder Heizungsbrennstoff, Waschbenzin, Farbe.
Medizinprodukte und Toilettenartikel Dürfen in kleinen Mengen mitgeführt werden.
Sicherheitsstreichhölzer Dürfen am eigenen Körper mitgeführt werden.
Aktenkoffer und Sicherheitstaschen Mit installierten Alarmvorrichtungen mit Lithiumbatterien und/oder pyrotechnischen Einrichtungen.
Persönliche Transportgeräte Dazu gehören Hoverboards, E-Boards, Roller und andere mit Lithium-Ionen-Akkus betriebene Geräte.

Bitte beachten Sie :

Wenn Sie versuchen, mit einem verbotenen Gerät in die USA oder Kanada einzureisen bzw. aus den USA oder Kanada auszureisen, dürfen Sie u. U. nicht in das Flugzeug einsteigen.

Unzulässige Artikel für das aufgegebene Gepäck

Aufgegebenes Gepäck sollte Folgendes nicht enthalten: Zerbrechliche oder verderbliche Artikel, Geld, Schlüssel, Schmuck, Elektronikgeräte, Edelmetalle oder Silberwaren, begebbare Handelspapiere oder Wertpapiere, Geschäftsunterlagen, Wertsachen, Medikamente oder medizinische Unterlagen, Reisepässe oder andere Ausweispapiere oder Muster.

In die USA einreisende bzw. aus den USA ausreisende Passagiere sollten die Beschränkungen der TSA (US-Transportsicherheitsbehörde) in Bezug auf das Verschließen von aufgegebenem Gepäck mittels eines Schlosses beachten.

Beschränkungen für Handgepäck


ArtikelBeschreibung
Betäubungsgeräte Geräte, die speziell dazu bestimmt sind, eine Betäubung oder Bewegungsunfähigkeit zu bewirken.
Industrielle Gebrauchs- oder Elektrowerkzeuge Werkzeuge von Handwerkern, die verwendet werden können, um schwere Verletzungen hervorzurufen oder die Sicherheit des Luftfahrzeugs zu gefährden.
Scharfe oder spitzige Gegenstände Gegenstände mit einer Spitze oder scharfen Kante, die verwendet werden können, um schwere Verletzungen hervorzurufen, sind an Bord nicht zulässig.
In einigen Fällen können Artikel, die zum Stricken, Sticken oder Häkeln verwendet werden, unter diese Beschränkung fallen. Viele Strick- und Häkelnadeln sind stumpf genug, dass diese spezielle Bestimmung nicht greift.
Flughafenbeamte sind berechtigt, Stricknadeln und andere Handarbeitsgegenstände zu konfiszieren, wenn sie der Ansicht sind, dass die fraglichen Artikel potenziell unter die Bestimmung für scharfe Gegenstände fallen.
Stumpfe Gegenstände Stumpfe Gegenstände, die als Schlagwaffe eingesetzt werden können, um schwere Verletzungen hervorzurufen.
Spreng- und Brandstoffe Spreng- und Brandstoffe sowie Spreng- und Brandsätze, die in der Lage sind oder zu sein scheinen, schwere Verletzungen hervorzurufen oder die Sicherheit des Luftfahrzeugs zu gefährden.

Unzulässige Artikel für das Handgepäck

Informationen zu Sicherheitsbeschränkungen für Gepäck bei Reisen von Island sowie innerhalb oder von Europa aus finden Sie auf der Website der Europäischen Kommission. Informationen zu Sicherheitsbeschränkungen für Gepäck bei Reisen von den USA aus finden Sie auf der Website der US-Transportsicherheitsbehörde.

Wir sind dafür verantwortlich, dass alle unsere Passagiere ausreichend Platz zur Verfügung haben und dass ihre Sicherheit gewährleistet ist. Beachten Sie daher bitte, dass unser Personal nicht verpflichtet ist, große Handgepäckstücke, wie z. B. gerahmte Bilder, unterzubringen.

E-Zigaretten

Der Gebrauch von E-Zigaretten an Bord unserer Flugzeuge ist verboten.

Gemäß isländischem Recht ist das Rauchen auf Flügen nach oder von Island verboten. Der Gebrauch von E-Zigaretten an Bord von Icelandair-Flugzeugen ist verboten,weil Nikotin eine sehr süchtig machende und giftige Substanz ist und das Einatmen von Propylenglykol eine Reizung der Atemwege verursachen kann.

Sperrgepäck

Jedes Sperrgepäckstück wird im Gepäckraum des Flugzeugs verstaut und ist mit einem Gepäckanhänger versehen, auf dem der Zielort angegeben ist.  

Sie als Passagier tragen die alleinige Verantwortung für das Gebäck, dass Sie in die Kabine eines Icelandair-Flugzeugs mitbringen. Es muss im Gepäckfach über Ihnen oder unter dem Sitz vor Ihnen verstaut werden.

Flüssigkeiten im Handgepäck

In Ihrem Handgepäck können Sie Flüssigkeiten mitführen, wobei folgende Voraussetzungen erfüllt sein müssen:

ArtikelBeschreibung
Maximales Volumen pro Behälter* Kein Behälter darf mehr als 100 Milliliter Flüssigkeit enthalten.
Außenbehälter*/Plastikbeutel Alle Flüssigkeitsbehälter müssen problemlos in einen durchsichtigen, wiederverschließbaren Plastikbeutel passen, der insgesamt nicht mehr als 1 Liter enthalten darf.
Menge pro Person Pro Person ist nur ein solcher Plastikbeutel erlaubt.

* Ein Behälter kann eine Flasche, ein Flakon, eine Tube, eine Dose oder ein anderes Objekt sein, das zur Aufbewahrung von Flüssigkeiten geeignet ist.

Beschränkungen für Flüssigkeiten, Aerosole oder Gele (LAGs)

Unter LAGs versteht man Gele, Pasten, Lotionen, Mischungen aus Flüssigkeiten und Feststoffen sowie den Inhalt von Druckbehältern. Beispiele für LAGs umfassen u. a. alkoholische Getränke, Zahnpasta, Haargel, Getränke, Suppen, Sirup, Parfum, Rasierschaum, Aerosole und andere Artikel mit ähnlicher Konsistenz.

Das kombinierte Volumen von LAGs darf 1 Liter nicht überschreiten. LAGs müssen in einem durchsichtigen, wiederverschließbaren Plastikbeutel mit einem Fassungsvermögen von max. 1 Liter vorgezeigt werden.

Bitte beachten Sie:

Die meisten Getränkedosen und -flaschen können mehr als 100 ml (1 dl) enthalten und dürfen daher nicht mit durch die Sicherheitskontrolle genommen werden.

Die folgenden Ausnahmen können von der 100 ml/1 l-Regel gemacht werden:

Artikel Beschreibung
Reisen mit Kleinkindern Passagiere, die mit Kleinkinder reisen, dürfen so viel Flüssigkeit mitführen, wie sie für die Ernährung der Kleinkinder auf der Reise brauchen.
Regelmäßige Medikation Alle Passagiere, die regelmäßig auf Medikamente angewiesen sind, können die notwendige Dosis mit an Bord des Flugzeuges nehmen. Dies gilt auch für flüssige Pharmazeutika und injizierbare Präparate.
Alle Medikamente Allen Medikamenten sollte in der Regel ein Rezept oder eine ärztliche Bescheinigung auf Englisch beiliegen, falls Flughafenbeamte einen Nachweis für den Bedarf der Pharmazeutika verlangen, die Sie in Ihrem Handgepäck transportieren wollen.
Flüssige Medikation Alle Medikamente, die während des Fluges nicht erforderlich sind, sollten im aufgegebenen Gepäck transportiert werden.

Das Fassungsvermögen der einzelnen Behälter darf nicht mehr als 100 Milliliter betragen.

Neue Richtlinien für Pulver im Handgepäck in die USA

Ab dem 30. Juni 2018 treten neue Vorschriften der US-Transportsicherheitsbehörde (Transportation Security Administration, TSA) in Kraft. Sie betreffen Pulver im Handgepäck auf internationalen Flügen in die USA.

Pulverähnliche Substanzen ab 350 ml sind in der Flugzeugkabine verboten. Es gelten folgende Ausnahmen:

  • Ärztlich verschriebene pulverähnliche Substanzen
  • Babynahrung
  • Sterbliche Überreste
  • Duty-Free-Einkäufe, sofern sie sich in einem manipulationssicheren Beutel (STEB – "security tamper-evident bag") befinden.

Als pulverähnliche Substanzen gelten trockene Partikel, die durch Schleifen, Mahlen oder Zerkleinern einer festen Substanz gewonnen werden, wie Mehl, Zucker, gemahlender Kaffee, Gewürze und Kosmetik.

Beachten Sie bitte, dass pulverähnliche Substanzen jeder Menge im Aufgabegepäck platziert und im Frachtraum des Flugzeugs transportiert werden können.

Güter des täglichen Bedarfs an Bord

Sie dürfen andere Güter des täglichen Bedarfs zum persönlichen Gebrauch während des Flugs an Bord mitnehmen, sofern diese bei der Flughafenkontrolle nicht als Sicherheitsrisiko eingestuft werden.  Generell gelten als zulässige Güter des täglichen Bedarfs:

Verschreibungspflichtige Medikamente in für die Dauer des Flugs ausreichenden Mengen
Lebensmittel/Ernährung Notwendige Babynahrung und besondere Ernährung.

Beschränkungen für Lithium-Batterien

Wenn Ersatz-Lithiumbatterien für Laptops und/oder Ersatz-Brennstoffzellen und Patronen für den Betrieb elektronischer Geräte wie Kameras, Mobiltelefone, Laptops und Camcorder transportiert werden, müssen sich diese im Handgepäck befinden. Wenn Ihr Handgepäck aus der Kabine entfernt wird und im Laderaum verwahrt wird, müssen Sie diese Gegenstände vor der Entfernung melden.

Das Mitführen von beschädigten, defekten oder zurückgerufenen Lithium-Batterien oder -Geräten an Bord eines Flugzeugs ist verboten. Wenn festgestellt wird, dass ein(e) beschädigte(s), defekte(s) oder zurückgerufene(s) Lithium-Batterie oder -Gerät versehentlich an Bord eines Flugzeug gebracht wurden, muss der betreffende Passagier die Batterie bzw. das Gerät im ausgeschalteten Zustand belassen, Maßnahmen gegen ein unbeabsichtigtes Einschalten ergreifen (dazu zählt auch die Aktivierung von Funktionen, die die Batterie bzw. das Gerät einschalten könnten), sie/es am Körper tragen und sie/es zu keinem Zeitpunkt aufladen. Informieren Sie unverzüglich einen Flugbegleiter, wenn ein Gerät beschädigt bzw. heiß ist, Rauch austritt, es verloren gegangen oder in die Sitzstruktur gefallen ist.

Sportwaffen

Sie können Sportwaffen nur als Frachtgut oder als aufgegebenes Gepäck transportieren und nur, wenn es sich um Folgendes handelt:

Beschreibung
Jagdwaffen Waffen, die zur Jagd auf Wild, Vögel und andere Tiere verwendet werden.
Sportschusswaffen Schusswaffen, die zum Zielschießen, Tontaubenschießen und für Schießwettbewerbe verwendet werden. Dabei darf es sich nicht um Dienstwaffen handeln wie sie bei den Streitkräften verwendet werden.
Sonstige Freizeit- oder Sportwaffen Luftgewehr, Betäubungsgewehr, Startpistole usw.

Antike Waffen werden möglicherweise akzeptiert, auch wenn sie nicht mit den vorstehenden Angaben übereinstimmen.

Transport von Munition für Sportwaffen ist nur erlaubt, wenn diese für die persönliche Nutzung durch die Begleitperson vorgesehen sind, wenn sie sicher verpackt ist und das Gesamtgewicht von 5 kg nicht überschreitet. Die Munition muss getrennt von der Sportwaffe gepackt werden.